Montag, 31. Dezember 2012

Silvester - Make-up



Hallöchen ihr Lieben!

Heute, am letzten Tag dieses Jahres, gibt es etwas ganz Besonderes: Ein Silvester-Make up.


Es ist ein Beitrag zu Magis Silvester-Contest und umso mehr hoffe ich natürlich, dass es euch gefällt.
Was ich wollte, war etwas in der Farbe der Nacht, Dunkelblau, etwas leuchtend glitzerndes, wie die Sterne. Und so ist nun solch etwas daraus geworden …
(;
Ich habe das Blau etwas nach innen gezogen, damit es etwas wolkiger und rauchiger aussieht, der Effekt ist nichts, das allzu sehr auffält, aber es macht das Auge subtil größer und macht das ganze Gesicht so symmetrischer und runder.
Dazu hab ich das Gesicht nochmal ordentlich gehighlightet, was man auf den Bildern mit Blitz auch sieht.

Hier ist eine Liste, was ich benutzt habe:

Die Augen
Dunkelblau und Weiß-Blau aus dem Manhattan Professional Smokey Eyes Kit Gorgeous Night Blue
Schwarzer Kajalstift

Wangen
Lollipop und Lyche aus der Sleek Good Girl Palette

Lippen
Lyche (ja, ein Lidschatten!) aus der Sleek Good Girl Palette

Ich habe später noch den Lippenstift 94P von Manhattan ausprobiert und der passte, obwohl er einen leicht bräunlichen Unterton hat, überraschend gut zu dem Makeup.








Dienstag, 25. Dezember 2012

Überraschungsei

Das zweite Ei-Unboxing

Vor einiger Zeit gab es ja schon mein erstes Überraschungsei-Unboxing, da hab' ich mir einen Kreisel zusammengebaut. Was heute aus der gelben Schale schlüpft, verrate ich noch nicht (;

Ich hoffe, ihr habt unter'm Baum genauso viel Spaß beim Auspacken gehabt (;
Fröhliche Weihnachten euch allen!





Samstag, 22. Dezember 2012

Die Weisheit in Momo



Hallo ihr Lieben!
Ich freue mich schon so auf alle märchenhaften Weihnachtsfilme im Fernsehen. Gestern lief „Der kleine Lord“ und davor am Donnerstag „Charlie und die Schokoladenfabrik“, beide hab' ich zum ersten Mal gesehen. Und bestimmt kommt demnächst noch „Der Polarexpress“, ich hab' euch vor zwei Jahren schon gezeigt, wie sehr ich den Film mag.
Diese Filme sind einfach märchenhaft, vor allem zu Weihnachten. Verrückt, was man mit Bildern und Worten mit den Menschen machen kann.

Aber dabei geht es heut ja gar nicht um einen Film, sondern um ein Buch, das ich wie der Zufall wollte jetzt gerade lese, für eine Arbeit in der Schule.

Kennt ihr alle „Momo“, das Buch? Ich habe früher nur ein paar Folgen der Serie im Kika gesehen aber niemals das Buch gelesen …

Es wird bestimmt bald eine Rezension zu Momo geben, ich kann aber jetzt schon sagen. Das Buch ist in Bisschen wie ein Weihnachtsfilm: Es wird einem ganz warm um's Herz und ich erinnere mich an die ganzen niedlichen Serien, die man als Kind früher gesehen hat.
Aber das ist ja eigentlich nur ein Effekt, der durch meine „Vorgeschichte“ zu dem Buch verursacht wird.
Genauso gut hätte ich es auch kaufen können, ohne es zu kennen – nur weil mir das Cover gut gefällt.

Der Titel steht da und sagt es ja schon: Momo ist voller Weisheit. Liebliche, zarter, kindlicher und unaufdringlicher Weisheit.
Meine kleinen Recherchen haben ergeben, dass Momo vor allem für das Verhältnis der Menschen zu der Zeit steht. Dass wir uns nicht sorgen sollen, das tun sollen, was wir möchten, ruhig. „Man muss nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten.“ So sagt es Beppo Straßenkehrer.
Ich denke, dieser Satz bleibt auch denen in Erinnerung, die das Buch lesen, ohne ihre Sinne auf wichtige Aussagen oder Symbole geschärft zu haben, so wie ich das leider oder auch gut so mache.

Die Erkenntnisse kommen Stückchen für Stückchen durch die Geschichte und lehren uns ein bisschen wie ein Fabel.
Das heißt, ich muss nicht wie ein Professor über den Worten hocken, um mir eine Weisheit aus „Momo“ zu ziehen, Michael Ende hämmert uns aber die Schlagworte und Lehren auch nicht um die Ohren.

Es ist wie ein Märchen für Kinder, die die Geschichte miterleben können, auch wenn die Kinder schon 17 sind.

Ich bin ja mehr oder weniger freiwillig wissenschaftlich an diesem Werk interessiert und so habe ich mit gespitzten Ohren und geschärften Äuglein von der ersten Seite an gemerkt, wie sanft und spielerisch Michael Ende seine Botschaft verpackt.
Wir erfahren auf Seite 2, dass Momo in einem Amphitheater lebt, dort wo die Menschen früher „leidenschaftliche Zuhörer und Zuschauer“ waren. Wie der Zufall so will, ist Momo eine besonders gute Zuhörerin, eine Eigenschaft, die in der ganzen Geschichte betont wird und ganz besonders ist.

Nebenbei steht dort, dass die Menschen die Geschichten, die im Theater gespielt wurden als wirklicher, also lebendiger, empfanden, als ihr eigenes Leben.
Ich verstehe das so: Auch wenn wir meinen, dass unser Leben langweilig und alltäglich erscheint, dann ist es trotzdem echt und wirklich und wir müssen es nicht bedauern.

Okay, genug der schrecklichen Interpretationen (;
Das artet ja schon fast in eine Rezension hier aus und das sollte es ja noch nicht sein.

Bis bald!

Die letzten beiden Bilder hier sind übrigens aus einem Video, das bald kommt. Da geht's - Überraschung! - auch um die Zeit.
Und - ich will ja nicht zu viel verraten, aber - Momo hat mein Konzept für das Video ganz schön durcheinandergebracht ...


Sonntag, 16. Dezember 2012

Kupfer - Rot - Orange zum 3. Advent




Haalloo ihr Lieben! :D
Heute gibt es wieder was mit der Sleek Good Girl-Palette, wie ich auch schon eindrucksvoll im Video gesagt habe.
Nämlich kommt zum 3. Advent die Farbe Papaya dran. Ein strahlendes Orange mit Roteinschlag. Klingt erstmal sehr frisch und sommerlich, aber gerade der Roteinschlag hat Papaya für mich heute für einen guten Kandidaten für Weihnachten gemacht.
Das große Fest ist ja nicht immer nur Gold, Glanz und große Polulenz.
Deswegen ist das heutige Make-Up saftig und kupfrig, strahlend und gesetzt – irgendwie alles (;

Dienstag, 11. Dezember 2012

Usain Bolts Name - Ein sausender Blitz


(:
Heute gibt’s wieder ein Video, eins der kürzeren Art, nämlich ein Ein-Minuten-Video.

Hat euer Name auch eine Bedeutung, die zu euch passt?

Montag, 10. Dezember 2012

Cut Crease - Experiment


Hallo ihr Lieben (:
Ich experimentiere ja ständig..! Heute gibt’s wieder ein Experiment! :D


Donnerstag, 29. November 2012

Der Himmel ist weit



da ist Platz für ...

Träume


zum Beispiel

Sonntag, 11. November 2012

Pink Gold Lila - Mit Sleek zu Estee Lauder

Hallöchen ihr Lieben!
Die Pinke Serie geht weiter! Heute gibt’s was mit der Farbe Pink Grapefruit und irgendwie bin ich beim Experimentieren heute bei der Estee Lauder Violet Underground Palette gelandet – so heißt nämlich die Palette, die diese Farbkombination hier enthält, wie ich ergooglet habe.
Aber seht selbst!




Samstag, 27. Oktober 2012

Wenn der Mensch zum Monster wird: Neid



Auch von mir gibt es ein Halloween-Special, allerdings auf die etwas andere Art.

Neid, Missgunst und Eifersucht. Gefühle, die den Menschen in ein Monster verwandeln können. Klingt doch nach Halloween, oder?



Donnerstag, 25. Oktober 2012

Maxfactor Eye Brightening Mascara im Test


Hallo ihr Lieben!

Ich bin ein paar Mal im Laden an der Eye Brightening Mascara von Maxfactor vorbeigelaufen und jetzt halte ich sie doch in den Händen.
Maxfactor Mascaras mochte ich bisher immer, deswegen dachte ich mir, dass es selbst wenn der Farbeffekt sich nicht einstellt wohl kein Fehlkauf werden würde.

Aber von vorn: Die Eye Brightening Mascara soll die Augenfarbe zum leuchten bringen. Dies soll mit einer Färbung der Mascara gelingen.
Es gibt 4 verschiedene Töne für 4 verschiedene Augenfarben, zum Beispiel die „Black Ruby“ für grüne Augen. Wie der Name schon sagt, ist die Mascara leicht rötlich, eigentlich violett gefärbt. Maxfactor arbeitet also nach dem Prinzip der Komplementärfarben, um die Augenfarbe zu betonen.
Ob das ganze klappt, hab' ich an mir als Versuchskaninchen ausgetestet. Seht selbst:

Hallo Halloween!


Buuhuhuhuuuu!

Die Halloween-Specials auf den Blogs und YouTube-Kanälen häufen sich und da kann ich natürlich nicht fehlen …
Also, freut euch auf ein Video, in dem diese Figur hier eine ganz besondere Rolle spielt …
(;
Bis dann,
eure Leni


Samstag, 20. Oktober 2012

Rosa Make up - mit Sleek Good Girl


Hallöchen!
Heute wieder ein Good Girl-Video und zwar mit dem Ur-Look dieser Palette, für mich zumindest.
Ich hoffe, es gefällt euch, bis demnächst! (:

Freitag, 28. September 2012

Sehen die Menschen alles gleich?





Denkt ihr euch auch mal so was oder kommen nur mir so solche Gedanken? :D
Ich denke mir nämlich, ob vielleicht für euch das was für mich blau ist, für euch lila aussieht, ihr es aber blau nennt, weil ihr es so gelernt habt. Oder vielleicht rot, oder orange ...?

Mittwoch, 26. September 2012

Rote Smokey Eyes



Hallöchen!
Gestern bei dem Tag hab' ich euch ja bereits gesagt, dass der ganze Schmini-Kram für mich immer noch ein grooßer, weiter, geheimnisvoller Spielplatz ist (;
Das heutige Video und das Ergebnis verdeutlichen dies auch nur, denn es gibt rote Smokey Eyes!
Ich hab' sie, im Rahmen der Good Girl-Reihe der Raspberry Coulis aus der Palette geschminkt, an sonsten braucht ihr nur einen Kajalstift, solltet ihr euch an dieses Werk hier rantrauen (;

Bis dann,
Leni


Dienstag, 25. September 2012

Wie teuer ist mein Make-up (Tag)





Hallöchen!

Ich wurde getaggt (oder getagt?) von Angie von Beauty Oracle und zwar mit dem Tag „Wie teuer ist mein Gesicht?“.

Auf diese Frage habe ich ehrlich gesagt eine seehr einfache Antwort, denn unsere Gesichter, denn wir, sind unbezahlbar. Das ist die einzig wahre Antwort, die mir auf diese Frage einfällt und hätte ich nicht bei anderen Blogs gespäht, würde ich es auch bei dieser Antwort belassen.
Weil ich es allerdings besser weiß, wird es natürlich eine Auflistung der Preise von meinen Beautyprodukten geben.

Das zweite, was ich mich bei diesem Tag gefragt habe war allerdings nicht so leicht zu beantworten: Welche Schminksachen nehm' ich denn?

Für mich ist mein ganz normales Welt-Rumlauf-Gesicht nämlich immer noch das ungeschminkte. Ich frag' mich, ob sich das jemals ändern wird.

Deshalb gibt es heute zwei verschiedene Varianten, wie ich diesen Tag beantworten kann.

Nummer 1:
Für den Alltag gepimpt

Wenn ich mi denke, ich seh' einfach mal ein bisschen glatter, frischer oder strahlender aus, dann benutze ich ungefähr diese drei Sachen:

Mascara: Ich denke, das ist für die meisten das Produkt Nummer eins und es reicht auch oft nur diese eine magische Flüssigkeit und man fühlt sich ganz anders.
Ich komme damit auf erst mal auf 14€ mit der L'Oreal Lash Architect 4D oder auf 11€ mit der False Lash Effect Mascara.

Rouge: ist mir in letzter Zeit ganz schön ans Herz gewachsen, obwohl ich da mit nicht besonders viel Auswahl auffahren kann.
Vor allem nehm' ich immer noch gerne die Sleek Good Girl Palette, weil sie einfach so viele Pink/Orange-Töne hat und mir die intensiven Farben seeehr auf den Wangen gefallen.
Also 10€.
Mein erstes eigenes Rouge ist noch nicht mal eine Woche alt :D
Ich hab' es in meinem Sonnenuntergangslook benutzt, es ist das Manhattan Rouge in der Farbe Apricot. Es hat ungefähr 4€ gekostet.

Foundation: gehört zwar doch noch in diese Dreierreihe, ich benutze sie allerdings wirklich nur, wenn ich grade Lust habe. Da kann ich euch nur meine erste und einzige – sozusagen eine Testversion für mich – nennen, die Essence Soft & Natural in der hellsten Variante. Sie kostet 4€.

Diese drei Sachen benutz' ich auch in meiner 20 Sekunden Make-up Challenge, dort sozusagen aus Zeitgründen :D


Die Version Nummer 2

Juhuuu, Experimente!

Ist für mich nicht so einfach zusammen zu stellen. Ich will natürlich auch mit etwas mehr auffahren, aber da hab ich keinen Alltagslidschatten oder sogar Lippenstift.
Deshalb orientiere ich mich einfach mal an meinem violetten Smokey Eye Look, zu dem ich ein Video gemacht habe, dort ist nämlich endlich mal alles vertreten, was ihr Beauty-Sauger dort draußen so für ein „echtes“ Make-up benötigt (;


Wie auch der von mir liebevoll gewählte Name der Version 2 zeigt, ist der Boden auf dem ich mich jetzt bewege alles ein großes Experiment für mich.
So sollte man auch meine Schmink-Videos sehen, ich teile mit euch, was ich mir so einfallen lasse oder ausprobieren möchte.

Aaaalso: Mascara, Rouge (und Foundation) können wir uns ja von vorhin zusammenrechnen, da komm' ich auf 15 bis 28€, wenn man die Foundation weglässt oder ein anderes Rouge nimmt oder die andere Mascara.

Dann wird’s ja fast schon professionell:
Meine Basis, der Kajalstift von Essence, der so schön glitzert(,der nicht mehr im Sortiment ist :'( ) schätze ich mal auf zwischen 2 und 3€, die Smokey Eyes Palette von Catrice kostet 4,50€, der schwarze Kajalstift 2,50€ und mein Lippenstift 4€.

Das macht insgesamt 29 oder sogar 46€.


Tja, das schockt mich jetzt wenig. Eigentlich ist dieser Tag ja dazu gedacht, dass sich die Beauties mal vor Augen führen, wie viel Geld sie sich da täglich ins Gesicht spachteln.

Bei mir hält sich der Preis in Grenzen, täglich mach ich es auch nicht und einen Spachtel besitze ich nicht. Ach doch, bestimmt für die Sandkiste! Oder auch nicht :D

Montag, 24. September 2012

Fragen an das Leben


Na, könnt ihr mir antworten? :D

Sonntag, 23. September 2012

Sonnenuntergangslook



Hallo meine Lieben!
Eeendlich, kann ich wieder ein Video hochladen, es hat sich in den letzten Wochen einiges angestaut, das ich – tja, es gibt auch was Positives – jetzt Schritt für Schritt mit euch teilen möchte.

Das hier ist mein neuestes Werk, ich hoffe es gefällt euch, es ist so ein Bisschen am Sonnenuntergang inspiriert. Und es passt doch irgendwie gut, dass sich der Herbst jetzt ankündigt, denn nicht nur die Farben des Sonnenuntergangs passen zum Herbst, auch die Gefühle, die ich mit ihr verbinde.

Bis bestimmt demnächst,
eure Leni


Samstag, 1. September 2012

Alle müssen durch: Schule



Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich mal ein Thema, das … na … wahrscheinlich die meisten meiner Leser und Zuschauer noch in irgendeiner Form berührt, nämlich die Schule und alles was damit zu tun hat, wie zum Beispiel die sozialen Kontakte da … oder die, die man nicht hat ...

Ihr merkt vielleicht, dass mir dieses Thema vor allen an manchen Stellen ziemlich am Herzen liegt und um so mehr würde ich mich freuen, wenn ich mir von euren Erfahrungen und Problemen berichtet oder einfach nur sagt, ob es bei euch auch so ist.

Fühlt euch nicht erschlagen! Denn ich freue mich, wenn ihr das Video bis zum Schluss schaut …

Eure Leni


Samstag, 18. August 2012

20 sec Make-up Challenge




Meine Lieben!
Ich freu' mich so sehr euch dieses Video zu zeigen, denn es ist nicht nur das erste „themabeinhaltendes“ Ein-Minuten-Video, sondern auch noch ein kleiner Spaß, den ich mir eines Nachmittags machte. Es ist etwas länger als eine Minute, aber schließlich ist diese Art von Video ja meine Erfindung, da kann ich doch machen, was ich will!

Ich wünsch' mir, dass ihr Spaß habt und bis zum nächsten Mal, dann geht’s wieder Pink weiter ...





Weiße Smokey Eyes mit der Good Girl




Mir schwirrt schon sooo lange der Gedanke an ein weißes Smokey Eye im Kopf, dass ich die Gelegenheit am Schopf packte, es mit dem Glitzer-Ton Lychee aus der Good Girl-Palette zu schminken und es ist leicht fliederig geworden.
Ich muss sagen, ich mag das Experimentieren und ich mag das Ergebnis! (;


Sonntag, 12. August 2012

Roter Eye Liner mit der Good Girl-Palette



Meine Lieben,
das ist Teil 2 meines Sleek Good Girl-Marathons, dessen Anfang ihr ja schon hier gesehen habt.

Heute hab' ich mal wieder etwas Spezielleres, so wie es wohl einiges Besonderes mit dieser Palette zu erwarten gibt. Das gefällt mir schon jetzt an dieser Serie.
Viel Spaß beim Zuschauen!

12 Tage lang ein Good Girl (Sleek)



Für die Ferien habe ich etwas geplant, etwas Langes, etwas Aufwendiges, etwas Pinkes …

Dies hier ist der erste Teil meiner Video-Serie zur Sleek Good Girl-Palette, die schon etwas Mut und Kreativität bedarf.

Viel Spaß!

Der Haul:




Donnerstag, 9. August 2012

Charakterlos und vielseitig 2


Es ist nicht der Versatile-Award, wie damals. Aber von vorn' …

31.Juli, 21:56: Leni sitzt grinsend vor ihrem Bildschirm. Denn ich habe den I love your Blog-Award von Angie verliehen bekommen!!!
Ich glaube, ich verstehe jetzt, wieso es solche Awards gibt, denn sie sind so anspornend und herzerwärmend. Ich kann mich nur bedanken bei Angie von Beauty Oracle, dafür dass sie mir das Bloggen noch mehr versüßt hat. Danke!



Die Regel besagt, dass so eine Award natürlich auch weitergegeben werden sollte, denn das Glück soll sich ja vermehren.

Also möchte ich gerne Larissa von Wie Zuckerwatte diesen Award schenken, deren mit tollen Bildern und einem schönem Design gespickten Blog ich still und begeistert verfolge.

Mittwoch, 8. August 2012

Eine Minute




Diese eine Minute muss euch erklären können, was ich vorhab. So ist ja nun mal die Regel (;


Sonntag, 5. August 2012

Spaziergang durch die Grashalme




Stellt euch vor, ihr seid halb so groß wie ein Grashalme. Dann geht ihr spazieren auf einer Wiese. Bewundert das, was auf eurem Weg an euch vorbeizieht … oder euch aufhält. Was findet ihr am faszinierendsten?
Ich … die Grashalme. Sie sind so groß, gerade und grün.

Und jetzt stellt euch vor, wir sind auf einem Maisfeld! Wie klein wir sind.

Wenn ich meine Welt plötzlich in einen anderen Maßstab bringe, meistens eher andersherum als heute, von oben, aus dem Weltraum, auf die klitzekleine Welt, nur war ich letztens nicht im Weltraum, sonder auf einer Wiese … - dann merke ich, wie klein wir sind, oder wie klein unsere Umwelt ist und die Probleme, der Ärger oder einfach nur die Herausforderungen.






Montag, 30. Juli 2012

Magnetarmband für's Glück

Na ihr Lieben …
Willkommen zu Folge eins der Serie

Tolles aus dem TV-Shopping-Kanal

:D
Jetzt werden sich womöglich manche verdutzt an die Stirn fassen oder fragen: „Hast uns da etwa dein wahres Alter verheimlicht?“
Nein, ich bin immer noch frisch und auch die Shopping-Kanäle sind eigentlich noch nicht meine Stammsendungen.
Ich hab' mich aber betören lassen und zwar zu einem Magnetarmband …

Solche Armbänder haben in der Innenseite Magneten, meistens ziemlich viele und sie sollen positiv auf den Körper wirken.

Die Magneten bei meinem Armband haben ca. 2000 Gauß. Das ist sogar mehr als bei manch anderen Bändern, die ich gesehen habe.

Nirgendwo steht, wie das ganze nun wirken soll. Es wird nur gesagt, dass ja auch zum Beispiel im Gehirn manches über Magnetfelder funktioniert.
Das könnte vielleicht einige stutzig machen. Aber ich finde die Vorstellung, dass manches für den Menschen unerklärlich ist, aber doch funktioniert, ganz angenehm.
Natürlich kann das ganze auch einfach durch den Glauben daran funktionieren. Jedenfalls soll man aktiver sein und überhaupt ist es für alles gut.

Gesehen hab' ich den Magnetschmuck, der vergoldet und versilbert ist, bei HSE24, dort kosten die Bänder aber bis zu über 100€. Um die Wirkung erst mal zu testen hab' ich mein günstigeres von Amazon und ich mag's (:

Ich bin nun wirklich nicht abergläubisch, aber es ist doch schön, wenn man etwas hat, womit man durch den Glauben daran glücklich ist.