Sonntag, 16. März 2014

Allegiant (Die Bestimmung 3) - Veronica Roth - Rezension



Das Ende einer Welt ... Das war der dritte Teil der Trilogie. Ein pompöses, emotionales Ende.

Samstag, 15. März 2014

Februar-Rückblick im März




Ich hab' auf die Uhr geschaut, es ist 20:40, Zeit für einen Februar-Rückblick!



Meine Erlebnisse auf der Leipziger Buchmesse '14: klick

Freitag, 14. März 2014

Leipziger Buchmesse 2014













Ganz ehrlich, ich habe diese Reise angetreten mit einer gar nicht allzu kleinen Hoffnung, vielleicht doch auf ein paar Stars der Geschichtenerzähler-Branche zu treffen, aber es war ja klar, weder Frank Schätzing, Christian Kracht, noch J. K. Rowling liefen mir auf der Leipziger Buchmesse über den Weg.
Zugegebenermaßen kündigt die Internetseite der Buchmesse einige Berühmtheiten an, um also auf jemanden Spezielles zu treffen, muss man den Termin, an dem man kommt, mit dem Plan auf der Seite abgleichen.
Was blieb mir also: Bücher!


Auf der Buchmesse in Leipzig gibt es eine Haupthalle und 5 große Ausstellungshallen, in denen die tatsächlichen Stände sind, mit einigen Häppchenhäuschen dazwischen. Das bedeutet, es gibt unzählige Stände von Buch- und Kunstverlagen! Einige davon haben sich Gedanken gemacht und lockten mit wirklich ausgefallenen und hübschen Ständen, andere hockten einfach in ihren Parzellchen und straften jeden, der hereinschaute, mit müden und ratlosen Blicken.
Beim Herumschleichen hab' ich immer wieder vergessen, dass dieser um meinen Hals baumelnde Störenfried meine Kamera war, also hab ich weniger Bilder, als erwartet, aber mein liebster Anblick auf der Messe ist sowieso das Messegelände gewesen. Das riesige Glasgebäude ist so entzückend und dazu strahlte auch noch die Sonne: In der verglasten Haupthalle und den Glasröhren zu den geschlossenen Hallen war es heiß! Und die Sonne strahlte mir ins Gesicht. Ich war im Himmel! Dazu stehen dort auch noch so viele Bäumchen und für mich ist nun der Sommer tatsächlich eröffnet.







Ein Extra der Leipziger Buchmesse ist ja die Manga Convention, aber nicht unbedingt mein Zielpunkt. Zum Glück hing vom Eingang der Halle 1 aus sichtbar ein großes Sailor Moon-Plakat von der Decke, weswegen ich die Mangahalle dann freiwillig betreten habe und nicht gezwungen wurde. :D





Die Leipziger Buchmesse ist wirklich einen Ausflug und die etwa 7€ für ein Schülerticket wert, vor allem, wenn man nicht alleine umherschleicht. Dann könnte es vielleicht langweilig werden.
Man sollte sie besuchen, wenn man die Atmosphäre mag, denn der Bücher wegen müsste ich dort nicht unbedingt hinkommen. Es gab auch Bereiche, die nur zum Einkaufen gedacht waren und wo ich mir auch ein Buch „erzwungen“ habe, um später sagen zu können: „Das erinnert mich an die Buchmesse 2014.“ ;) Trommelwirbel, es ist 1Q82 von Haruki Murakami und bin wirklich gespannt, vor allem, da ich es schon vor einigen Jahren mal im Buchladen angeschwärmt habe, also sein Cover ...


Die Erinnerungen an die Messe kreisen aber vor allem um das Hauptmessegebäude, das Glas, den blauen Himmel dahinter, die Sonne, die von oben grillte, die Bäume, die in der Halle standen …
und Essensgerüche. Die gab's da übrigens auch, denn die Haupthalle ist der Haupttreffpunkt, also auch Ort der Überlebensverpflegung.

Noch schöne restliche Messetage, liebe Leipziger Buchmesse!










Samstag, 8. März 2014

Herr aller Dinge - Andreas Eschbach - Rezension



Eine Geschichte, die vieles vereint, das ich liebe:
Eine spannende Idee, Geheimnisse, die sich auftun und gelöst werden, Fragen an die Welt, der kleine Funken Wissenschaft, den ich tatsächlich liebe und Überraschungen!

Rezension von Andreas Eschbachs Black*Out

Dienstag, 4. März 2014

Franz Kafka - Vor dem Gesetz - Interpretation



Kafka nannte seine Geschichte selbst eine Legende, unter den „Gelehrten“ wird sie aber vor allem als Parabel gehandelt.
So oder so ist es eine Erzählung, die es auf jeden Fall verdient, genauer betrachtet zu werden. Sie ist unheimlich bildhaft, regt zum Nachdenken an, bringt in mir aber auch irgendetwas Düsteres zum Vorschein, nachdem ich erst überwältigt von meinen Fragen an diesen kurzen Text war.

Samstag, 1. März 2014

Faserland - Christian Kracht - Rezension





Ein Buch von Christian Kracht, das tatsächlich die Menschen spaltet. Ich bin auf der Fanseite, aber seht selbst.

Das Interview: