Donnerstag, 5. Januar 2012

Lasagne ...

Seit einiger Zeit läuft mir bei diesem Wort das Wasser im Mund zusammen, denn im Rahmen ein paar Kochversuche habe ich mir unter anderem auch ein Lasagne-Rezept aus dem Internet gesucht. Ich habe keine großen Vergleichsmöglichkeiten, da ich zugegebenermaßen vorher noch nie Lasagne gegessen habe, aber dieses tatsächlich pipieinfache Rezept zaubert etwas soo Leckeres …

Ich habe es noch etwas verfeinert (und die Starköchin in mir entdeckt), damit es noch leckerer ist. Denn vorher war es mir doch viel zu trocken.





Man nehme …

Ein Viertel Kilo Hackfleisch und brate es an, um dann eine gepresste Knoblauchzehe, Oregano, Majoran, Zucker, Pfeffer, Thymian und Basilikum dazuzugeben.

Dann bereitet man einen halben Liter Fleischbrühe zu und gibt einige Esslöffel Tomatenmark dazu, sodass die Soße eine leckere rote Farbe und einen tomatigen Geschmack hat.
Dazu wird ein halber Becher Sahne gegossen, bevor die nun rosig-rote Soße mit dem Hackfleisch vermengt wird.

Jetzt beginnt das Schichten: In die vorher eingefettete Auflaufform werden abwechselnd die Soße und in Form gebrochene Lasagneplatten gegeben, sodass sie nicht in der Soße umhertreiben, die Lasagne aber saftig bleibt.
Für eine knusprige Schicht kommt dann geriebener Käse über die fertige Lasagne, über den die restliche Sahne gegossen wird.

Bevor man sich auf der Stelle über das leckere Zeug hermacht, wird die Auflaufform in einen auf 180 Grad vorgeheizten Backofen für 30 – 40 Minuten geschoben.

Kommentare:

  1. sieht verdammt lecker aus! ich poste auch immer gerne was ich leckeres gegessen habe.

    http://beautyklee.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, ich liebe Lasagne! Muss ich auch nächste Woche nochmal machen :)

    LG Anna

    AntwortenLöschen